Blog

2016

1 Feb. 2016 13:28 | Kategorie: Wir, David, Heidi, Studio, 2015, 2016

Ja der Januar ist schon fast zu Ende und jetzt erst lassen wir das Jahr 2015 Revue passieren, das liegt daran dass der Januar einfach zu kurz war um Zeit zu finden, denn 2015 war ein tolles und aufregendes Jahr. 

2015 haben wir neue tolle Kunden kennengelernt und durften sie in vielen schönen Fotos festehalten. Wir freuen uns immer über Geburtskarten, auf denen dann ein Foto von uns drauf ist, oder über eine Dankeskarte von einem Hochzeitspaar mit unseren Fotos. Das ist ein wahnsinng schönes Gefühl. 

Unsere Kunden haben jetzt Fotos bei sich zu Hause stehen und denken beim längeren hinschauen an das Shooting bei uns und mit uns. Deswegen ist es umso wichtiger, dass wir euch das Shooting so entspannt wie möglich gestalten. Ruhe, Vertrauen und Zeit - das ist uns 2015 sehr wichtig und wird 2016 noch wichtiger. 

Wir durften 2015 viele Kindergärten fotografieren und hatten jedes mal eine menge Spaß mit den kleinen Zwergen :-) 

Und was ist denn noch so passiert 2015??? Hmmm, ..... Na klar - wir haben uns unseren Traum erfüllt. UNSER EIGENES STUDIO...es ist einfach toll! Wer von euch noch nicht da war, kommt vorbei, ladet euch auf einen Kaffee bei uns ein (aber bitte ruft vorher an :-) ) Wir haben uns ein Studio ohne Laufpublikum ausgesucht, in einer ruhigen Lage mit einem angrenzenden Park und auf einem Hof, wo man dank der vielen Künstler einfach nur kreativ sein kann. Hier können wir unseren drei wichtigen Punkten Ruhe, Vertrauen und Zeit so wunderbar gerecht werden.

Im März fanden wir unsere Traumimmobilie, im Mai unterschrieben wir den Vertrag und dann wurde es ganz für uns umgebaut :-) Den September verbrachten wir mit Shoppen, Malern, Ideen umsetzen und dem Einrichten von wunderschönen 100qm. Am 3.10 durften wir Eröffnung feiern mit vielen Freunden, Bekannten und Kunden. DANKE hier auch nochmal an alle die da waren. 

Dann folgte auch schon gleich das erste Weihnachtsgeschäft und es war wahnsinnig, wir haben bis zum 23.12 gearbeitet und am 24.12 die letzten Fotos an unsere Kunden verteilt. Was für ein tolles Gefühl!

So, jetzt ist 2016 - im Januar setzen wir uns immer zusammen und machen einen Tag lang nur Lagebesprechung. Was war gut 2015? Was war nicht so toll? Was wollen wir 2016 machen? Was für Set bieten wir unseren Kunden an? All das muss natürlich auch umgestezt werden und ihr dürft gespannt sein, was wir alles vorhaben. 

Auf ein spannendes 2016 - Heidi und David

lang, lang ist es her

3 Apr. 2015 16:00 | Kategorie: Wir, David, Heidi

Wisst ihr eigentlich wie David und ich uns kennengelernt haben? 

 

Also...vor langer langer Zeit, im Sommer 2010, durfte ich die Leitung eines größeren Fotostudios in Berlin übernehmen, dort habe ich David kennengelernt - er war noch nicht lange in Berlin und arbeitete in dem Studio als Fotograf.

Ja, wir mochten uns nicht gleich - durch mich gab es viele Änderungen im Studio und die sind nicht immer willkommen gewesen. Aber das kennt ja jeder...

Wir haben lange nebeneinander gearbeitet, anstatt miteinander - doch mit der Zeit wurde es immer besser - ich habe gemerkt, dass ich mich 100% auf ihn verlassen kann und er auch nach 9 Stunden Fotostudio immer noch lächelt und fragt was er tun kann. Auch David merkte wohl dass Veränderungen manchmal nicht schlecht sind und ich auch nicht soooo schlimm bin :-). Wir wurden Kaffeebuddies und verbrachten die Pausen oft bei Balzac Coffee (wahrscheinlich haben sie deswegen endlich eine neue Einrichtung). 

Im Januar 2012 habe ich David erzählt, dass mein Mann und ich Nachwuchs erwarten und ich bald nicht mehr jeden Tag im Studio sein werde. Aber für uns war klar, dass es Zeit wird, dass David meinen Job übernimmt und somit die Leitung vom Studio. Und ja, es klappte - so übernahn David im Sommer 2012 die Leitung und ich bekam meinen kleinen Theo. 

 

Und jetzt wollt ihr bestimmt noch wissen wie wir SPUTNIKeins geworden sind...auch wenn nicht - ich bin grad in Schreiblaune und erzähle es euch. 

 

Ich habe 2013 wieder im Studio angefangen, doch nicht bei David, da dies einen zu weiten Anfahrtsweg hat und das mit den Kitazeiten nicht vereinbar war. Ja als Mama ändern sich die Prioritäten und schnell fängt der Tag um 7 Uhr an und hört schon um 21 Uhr wieder auf. Früher habe ich bis 21 Uhr gearbeitet - gut das habe ich auch nie vermisst. 

Aber wieder zum Thema, Wie kam es zu SPUTNIKeins? Wir haben uns irgendwann mal überlegt was wir beruflich erreichen wollen und stellten fest, dass wir beide wieder die Selbstständigkeit wollen, aber diesen Schritt nicht alleine gehen wollen. So kam es, dass wir immer mehr darüber redeten, dass wir zusammen in die Selbstständigkeit gehen und irgendwann eine Entscheidung getroffen werden musste....und ja, es war die richtige - es war die Entescheidung für SPUTNIKeins fotografie, für eine Zusammenarbeit die hoffentlich ganz lange hält.